Show

WILLST DU MIT UNS PFLEGEN?

Ja

DEINE AUSBILDUNG
BEI DER DEUTSCHEN FACHPFLEGE GRUPPE

Du möchtest eine Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann absolvieren? Mit den Pflegediensten der Deutschen Fachpflege Gruppe triffst du eine sichere und kompetente Wahl! Dich erwartet nicht nur eine spannende und medizinisch anspruchsvolle Tätigkeit, sondern auch eine ausführliche und hochwertige Praxisanleitung bei all unseren Partnern. 

Wir geben jedes Jahr vielen neuen Pflegeschüler*innen die Möglichkeit, die ambulante lntensivpflege oder Tourenpflege im Rahmen ihrer Ausbildung genauer kennenzulernen. Dabei erwarten dich spannende Themen wie:

  • Verschiedene Krankheitsbilder
  • Einblicke in das Beatmungs- und Trachealkanülenmanagement
  • Waschungen der Basalen Stimulation®
  • Methoden der Grund- und Behandlungspflege

FINDE DEN RICHTIGEN PFLEGEDIENST FÜR DEINE AUSBILDUNG








Wir stellen uns vor
Die Ambulante Fach- und Intensivpflege Memmingen (AFIM) GmbH ist spezialisiert auf die Betreuung und Versorgung von bis zu 24h intensivpflichtigen Klienten*innen in Einzelversorgungen und ambulant betreuten Intensiv-Wohngemeinschaften.

Deine Ausbildung bei uns
Wir bieten dir ein attraktives Ausbildungsgehalt mit einer Möglichkeit der direkten Übernahme nach Ende deiner Ausbildung. Im Verlauf deiner dreijährigen Ausbildung begleitet sich unsere Praxisanleitung persönlich und unterstützt dich bei deinen Prüfungen. Unser Team zeichnet sich generell durch eine familiäre Atmosphäre aus, sodass du dich hier rundum wohl fühlen kannst.
In unseren Wohngruppen kümmerst du dich mit einem Team aus Pflegefachkräften gemeinsam um maximal 10 Klient*innen. Durch unseren Pflegeschlüssel bleibt immer genug Zeit für eine ausführliche Anleitung. Deine Ausbildung bei uns kannst du immer zum 01.04. oder zum 01.09. in unserer WG in Memmingen beginnen.

Folgende Pflegeschulen arbeiten mit uns zusammen:

Wir stellen uns vor
Die AKIP Ambulante Kranken- und Intensivpflege GmbH ist ein in Biberach an der Riß ansässiger ambulanter Kranken- und Intensivpflegedienst, der seit mehr als 15 Jahren überregional in der häuslichen Kranken- und Intensivpflege tätig ist. Seit 5 Jahren bieten wir zudem die Versorgung von intensivpflegebedürftigen Menschen in ambulant betreuten Wohngruppen an.

Deine Ausbildung bei uns
Wir bilden unsere Pflegeschüler*innen in unseren beiden Wohngemeinschaften für Intensivpflege in Biberach an der Riß aus. Im Rahmen deiner Ausbildung bieten wir dir nicht nur ein attraktives Gehalt, sondern auch die Möglichkeit der Übernahme nach Ende deiner Ausbildung. In den drei Jahren wirst du von unserer Praxisanleitung intensiv betreut und wirst von unserem Team vor Ort auch stets unterstützt. Wir legen großen Wert auf eine familiäre und harmonische Atmosphäre in unseren Teams, damit du dich immer wohl fühlen kannst!
Deine Ausbildung bei uns kannst du zum 01.08. oder 01.09. beginnen. Neben der Intensivpflege in Wohngemeinschaften erhalten unsere Auszubildenden zusätzlich auch Einblicke in die ambulante Tourenpflege.

Folgende Pflegeschulen arbeiten mit uns zusammen:

Wir stellen uns vor
Die FAU frei atmen Ulm GmbH hat sich auf die Versorgung von schwerstkranken Menschen spezialisiert und möchte diesen die benötigte Unterstützung liefern, jedoch in einem wohnlichen Umfeld, in dem sich die Klient*innen wie zuhause fühlen können. Wir bieten eine Intensivversorgung in unseren Beatmungs-Wohngemeinschaften in Bellenberg, Günzburg, Senden und Thalfingen an.

Deine Ausbildung bei uns
Wir bilden Pflegeschüler*innen in unseren Wohngemeinschaften in Thalfingen, Senden, Bellenberg und Günzburg aus. Dabei bieten wir dir ein attraktives Ausbildungsgehalt sowie die Möglichkeit der Übernahme nach deiner Ausbildung an. Eine persönliche Betreuung durch unsere Praxisanleiter*innen gehört selbstverständlich auch dazu. Eine gute Stimmung im Team und Unterstützung ist uns wichtig – auch als Auszubildende*r wirst du von uns geschätzt und gefördert. Deine Schichten werden je nach Anzahl der Auszubildenden und Ausbildungsstand in die Schichten unserer Fachkräfte eingebaut, meistens liegen sie aber von 08:00- 17:00 Uhr mit Pause von Montag bis Freitag. Deine Ausbildung bei uns kannst du zum 01.04. oder zum 01.09. beginnen.

Folgende Pflegeschulen arbeiten mit uns zusammen:

Wir stellen uns vor
Die ambimed GmbH ist ein Pflegedienst aus Burghausen, der sich der ambulanten Beatmungs- und Intensivpflege in Wohngemeinschaften gewidmet hat. In unseren zahlreichen Wohngemeinschaften in den Regionen Altötting, Traunstein und Mühldorf am Inn kümmern wir uns um Menschen, die nach schwerer Krankheit oder Unfall intensiv gepflegt werden müssen.  

Deine Ausbildung bei uns
Als Pflegeschüler*in bei ambimed hast du genug Zeit, dein neu erlerntes Wissen auch in die Praxis umzusetzen. Du wirst durch ein kompetentes Team an Praxisanleiter*innen betreut und lernst im Verlauf deiner Ausbildung viele Klient*innen mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern kennen. Intern können deine Einsatzorte auch variieren, sodass es immer abwechslungsreich bleibt. Mögliche Einsatzorte sind unsere Wohngemeinschaften in Mühldorf am Inn, Burghausen und Traunstein. Zusätzlich bieten wir dir 29 Tage Urlaub und ein Gehalt von 1.140 € im ersten Lehrjahr.

Folgende Pflegeschulen arbeiten mit uns zusammen: 

Wir stellen uns vor
Mit ihrem Sitz in Burghausen versorgt die ZesS Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG als Zentrum für Allgemein- und Schwerst-Pflege Menschen mit höchstem medizinischen Betreuungsbedarf – und das bereits seit 2006! Wir bieten sowohl die stationäre Altenpflege, als auch die Versorgung von Menschen der Phase F in unserem Zentrum an. Wir betreuen aktuell rund 50 Senior*innen und 24 Klient*innen der Phase F und sind eine der wenigen Phase-F-Einrichtungen in Bayern.

Deine Ausbildung bei uns
Pflegeschüler*innen bei ZesS profitieren von unserem kleinen und familiären Unternehmen. Wir haben die Bereiche der stationären Seniorenpflege und die Station der Phase F in einem Haus und können dir so viele Möglichkeiten und Abwechslung in deiner Ausbildung bieten.
Dein neu erlerntes Wissen kannst du hier auch direkt in die Praxis umzusetzen. Du wirst durch ein kompetentes Team an Praxisanleiter*innen betreut und lernst im Verlauf deiner Ausbildung viele Klient*innen mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern kennen.  

Folgende Pflegeschulen arbeiten mit uns zusammen: 

Wir stellen uns vor
Die Heimbeatmungsservice Brambring Jaschke GmbH ist auf die außerklinische Intensiv- und Beatmungspflege von Kindern und Erwachsenen spezialisiert. Wir versorgen unsere Intensivklient*innen in 1:1-Versorgungen oder in Intensiv-WGs.  

Deine Ausbildung bei uns
Mit dem HBS als Ausbildungspartner entscheidest du dich für ein kompetentes Team aus Praxisanleiter*innen und examinierten Fachkräften, die dich bei jedem Schritt deiner Ausbildung unterstützen. Wir bieten dir viel Zeit für die Pflege und somit auch genug Zeit, um Prozessabläufe sicher zu erlernen.
Wie bilden in Köln und Umgebung sowie in Nord-Bayern aus.  

Folgende Pflegeschulen arbeiten mit uns zusammen:

Wir stellen uns vor
Die VIP Vitale Intensiv Pflege GmbH hat ihren Hauptsitz in Freudenstadt, einer Kurregion im schönen Schwarzwald, ist aber auch am Bodensee vertreten. Zu unserem Leistungsangebot gehört die Intensivpflege in Wohngemeinschaften oder sogenannten 1:1-Versorgungen. Unser Leistungsspektrum reicht von leichter Unterstützung im Alltag bis zur 24h-Pflege für schwerstpflegebedürftige Erwachsene und Kinder an 7 Tagen in der Woche.

Deine Ausbildung bei uns
Die VIP Intensiv Pflege GmbH ist ein erfahrener Praxispartner an deiner Seite.
Wir bilden schon seit vielen Jahren Pflegeschüler*innen aus und bieten eine intensive und professionelle Begleitung durch unsere Praxisanleiter*innen. Bei uns können sich unsere Fachkräfte ausreichend Zeit für dich nehmen. Ganz nach dem Motto: „Hier kann Azubi noch Azubi sein.“ Deine Ausbildung bei uns ist außerdem geprägt von einem familiären Miteinander. Nach dem erfolgreichen Ende deiner Ausbildung bieten wir dir gerne auch die Möglichkeit einer direkten Übernahme.

Wir bilden Pflegeschüler*innen in Freudenstadt, Pfalzgrafenweiler und Loßburg aus und besitzen eine Zweitstelle am Bodensee, wo auch externe Pflegeschüler*innen gerne ihre Einsätze ausüben. In deinem Praxiseinsatz kannst du bei uns nicht nur die Intensivpflege, sondern auf Wunsch auch die Kinderintensivpflege und die Pädiatrie kennenlernen.

Folgende Pflegeschulen arbeiten mit uns zusammen:

Außerdem sind wir Mitglied im Ausbildungsverbund Freudenstadt.

KEIN STRESS UND GENUG ZEIT ZUM LERNEN & FÖRDERN

Neben dem theoretischen Wissen, welches in den Pflegeschulen vermittelt wird, ist die praktische Ausbildung ein wichtiger und prägender Bestandteil der Ausbildung. Mit der dreijährigen Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau bereiten wir dich optimal auf dein zukünftiges Berufsleben vor. Dabei stellen wir dir stets eine feste Praxisanleitung an die Seite sowie ein starkes Team aus examinierten Fachkräften, von deren Erfahrung du immer prifitieren kannst und die dich drei Jahre lang begleiten. 

Christian Zengerle koordiniert für die beiden Gesellschaften Ambulante Fach- und lntensivpflege Memmingen (AFIM) GmbH und FAU frei atmen Ulm GmbH den Einsatz aller Auszubildenden und Praktikanten. Er hat immer ein offenes Ohr für alle Anliegen. Im Interview erzählt er: ,,Wir haben in unseren Intensivpflege-Wohngemeinschaften je nach Größe immer ein bis zwei Azubis. Es ist immer genug Zeit da, um alle Fragen ausführlich zu beantworten.“

Uns ist wichtig: Bei allen Pflegediensten, die Teil der Deutschen Fachpflege Gruppe sind, bist du wirklich Auszubildende*r und keine volle Arbeitskraft! Du wirst im Rahmen deiner Ausbildung angelernt und unterstützt unsere Fachkräfte je nach Ausbildungsstand ganz ohne Druck und Stress. Ebenso erhältst du spezielle Anleitungen durch unsere Praxisanleiter*innen, die dir individuell die verschiedensten Inhalte der Ausbildung näher bringen.

Aus unserem Instagram

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

DEINE VORTEILE AUF EINEN BLICK

Als Auszubildende*r bei der Deutschen Fachpflege Gruppe und unseren Partnern bieten sich dir viele Entwicklungsmöglichkeiten. Wir pflegen eine besondere Nähe zu unseren Klient*innen und deren Angehörigen und richten unsere Pflege stets nach ihren Bedürfnissen aus.

Ein entspanntes Wellnessprogramm am Nachmittag ist ebenso möglich wie ein spannender Tagesausflug in die Umgebung. Sogar gemeinsame Urlaube konnten wir mit manchen Klient*innen schon realisieren. 

Ganzheitliche Pflege wird bei uns groß geschrieben.

  • Individuelle Pflege
  • Lange & ausführliche Einarbeitung
  • Direkte Ansprechperson
  • Mehr Zeit für die Klient*innen
  • Möglichkeit, dein Fachwissen anzuwenden & auszubauen
  • Familiäre Atmosphäre im Team
  • Weitere Karrierechancen nach Ende der Ausbildung

Viele Möglichkeiten zur Spezialisierung

Wer sich nach der dreijährigen Ausbildung noch weiterentwickeln möchte, findet in der lntensivpflege hierfür viele Möglichkeiten. ,,Nach der Absolvierung eines verpflichtenden Basiskurses zur Fachkraft für außerklinische lntensivpflege können Weiterbildungen zur Palliativfachkraft, Wachkomatherpeut*in, Atmungstherapeut*in u. v. m. angestrebt werden“, so Christian Zengerle. Hier bleiben also keine Karrierewünsche offen. Eine Vielzahl an Fort-und Weiterbildungen wird von uns regelmäßig angeboten, sodass jeder sich ganz nach seinen Interessen spezialisieren kann.

Nutze deine Chance und bewirb dich jetzt!

Du hast Interesse daran, Deine Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann bei der Deutschen Fachpflege Gruppe zu absolvieren? Dann melde dich gerne bei uns über das Kontaktformular und wir melden uns umgehend mit einem passenden Ausbildungsplatz in deiner Region bei dir.

Deine Ausbildung kann je nach Pflegedienst zum 01. April, 01. August oder 01. September starten. Auch bei der Suche nach einer Pflegeschule unterstützen wir dich gerne.

Mehr Infos zum Aufbau und Ablauf der generalistischen Ausbildung findest du hier:

Die generalistische Pflegeausbildung:
www.stmgp.bayern.de

Übersicht Pflegeschulen: Pflegeausbildung

Schnellbewerbung

    Name*

    Telefon*

    E-Mail*

    Postleitzahl*

    Qualifikation*

    Datenschutz

    Mit dem Absenden bestätige ich die Allgemeine Datenschutzerklärung bzw. Datenschutzinformation für Bewerbende gelesen zu haben und bestätige diese.

    Felder die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.

    UNSERE PRAXISLEITER STELLEN SICH VOR

    Unsere Praxisanleiter*innen aus dem verschiedenen Pflegediensten stehen dir an deinem Ausbildungsort während deiner gesamten Ausbildungszeit zur Seite. Sie leiten dich zusammen mit dem Pflegeteam vor Ort an, bereiten dich auf praktische Prüfungen vor, fordern und fördern dich. Ihr Ziel: Ein Abschluss mit Bestnote für dich! In einzelnen Mitarbeiterinterviews berichten sie von ihrem Ausbildungsalltag und liefern dir einen kleinen Einblick in deine Ausbildungszukunft. 

    Christian-Zengerle-Titelbild

    CHRISTIAN

    Praxisanleiter der FAU & AFIM

    „Wir haben in unseren Intensivpflege-WGs je nach Größe immer ein bis zwei Azubis. Durch den hohen Personalschlüssel können diese ausführlich angeleitet werden und es ist immer genug Zeit da, um alle Fragen zu beantworten.“

    HBS-Stefanie-Simon-550x550

    STEFANIE

    Praxisanleiterin beim HBS in Bad Kissingen

    „Wir hatten schon einige Auszubildende, die ihren Außeneinsatz bei uns gemacht haben und dann die Ausbildung bei uns fertig machen wollten!“

    FAU_Mandy-550x550

    MANDY

    Praxisanleiterin bei der FAU

    „Hier kann ich mir meinen Alltag komplett selbstständig einteilen. Ich habe wirklich die Zeit, die es für gute Pflege und gute Praxisanleitungen braucht.“

    Katja-Menschlichkeit2-550x550

    KATJA

    Praxisanleiterin beim HBS

    „Die Schüler*innen haben je nach Ausbildungsjahr unterschiedliche Wissensstände und denen passen wir uns bei der Anleitung natürlich an.“

    Christiane-G.-HBS-550x550

    CHRISTIANE

    Praxisanleiterin beim HBS

    „Bei Praxisbesuchen fiebere ich meistens immer mit, weil meine Ausbildung mir auch noch gut in Erinnerung ist und ich das Gefühl gut kenne.“

    Anja-Praxisanleitung-HBS-ohne-Icon-550x550

    ANJA

    Praxisanleiterin beim HBS

    „Die Ausbildung fordert, dass man selbstständig mitarbeitet. Eine eigener Antrieb und Initiative zu zeigen ist hier wichtig.“

    Du möchtest unser Team im Bereich der Praxisanleitung verstärken? Dann melde dich gerne bei uns oder deiner zuständigen Leitungskraft! Wir besprechen gerne mit dir deine Möglichkeiten und unterstützen dich bei deiner Weiterbildung!

    Anja Langner

    Leitung Recruiting

    DFG AZUBI-FAQ







    Die generalistische Pflegeausbildung umfasst eine dreijährige Ausbildung, bei der die zuvor getrennten Ausbildungen der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege zusammengefasst wurden.

    Da sich die Aufgaben der verschiedenen Berufe und Tätigkeitsfelder in der Pflege überschneiden, wurde im Jahr 2020 die neue Ausbildungsform eingeführt. Durch die Generalisierung der Pflegeausbildung werden Pflegekräfte auf sämtliche Aufgaben vorbereitet, die sie später im Berufsalltag erwarten.

    Während der generalistischen Pflegeausbildung bekommt man als Auszubildende/r einen Einblick in alle Bereiche der Pflege — Akutpflege, Kinderkrankenpflege, stationäre oder ambulante Langzeitpflege und in der psychiatrischen Pflege. So werden die Auszubildenden besser auf die späteren beruflichen Anforderungen vorbereitet.

    Der theoretische Teil der Ausbildung besteht aus verschiedenen Themen, wie z. B. Pflegeprozesse und Pflegediagnostik organisieren und durchführen oder die Kommunikation/Beratung personen- und situationsorientiert gestalten.

    Die praktische Ausbildung erfolgt zum Teil in der Einrichtung des Trägers der praktischen Ausbildung, aber auch in weiteren Einrichtungen, damit die Auszubildenden die verschiedenen Bereiche der Pflege kennenlernen.

    • Orientierungseinsatz beim Träger der praktischen Ausbildung
    • Pflichteinsätze in der allgemeinen Akutpflege in stationären Einrichtungen, z. B. im Krankenhaus Langzeitpflege in stationären Einrichtungen, z. B. im Pflegeheim ambulanten Akut- und Langzeitpflege, z. B. bei einem ambulanten Pflegedienst
    • Pflichteinsätze in speziellen Bereichen der pädiatrischen Versorgung, z. B. im Kinderkrankenhaus bei der allgemein-, geronto-, kinder- oder jugendpsychiatrischen Versorgung, z. B. in einer psychiatrischen Klinik
    • weitere Einsätze, z. B. Hospiz, Beratungsstellen etc.
    • Vertiefungseinsatz, letzter Einsatz beim Träger der praktischen Ausbildung

    Alle Schüler*innen mit einer zehnjährigen allgemeinen Schulbildung können eine generalistische Ausbildung absolvieren. Für Schüler*innen mit einem 9-jährigen Hauptschulabschluss bietet z. B. die Pflegehelfer*innenausbildung bzw. Pflegeassistenzausbildung einen Einstieg.

    Bei einer Entscheidung für eine darauf folgende weitergehende Ausbildung zur Pflegefachkraft erfolgt dann eine Anrechnung der Ausbildungszeit. Bei einem 9-jährigen Hauptschulabschluss öffnet auch eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer den Zugang zur Ausbildung.

    Nach der Pflegeausbildung können Auszubildende entweder in dem erlernten Beruf arbeiten oder sich weiterbilden.

    Das berufsqualifizierende Pflegestudium dauert mindestens drei Jahre und schließt mit der Verleihung des akademischen Grades ab.

    Neben dem Pflegestudium gibt es auch ein breites Weiterbildungsangebot, das nach einer Ausbildung in Erwägung gezogen werden kann. 

    Eine Ausbildung in der ambulanten Intensivpflege bietet viele Vorteile.

    Neben den Aufstiegsmöglichkeiten (z. B. zur Teamleitung) kann man in der ambulanten Intensivpflege eine persönliche und intensive Beziehung zu Patient*innen und deren Angehörigen aufbauen, was gleichzeitig mit mehr Zeit verbunden ist.